wassertransferdruck_FAQ - Wassertransferdruck.com.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
1.) MIT WELCHE SEITE SOLL ICH DIE FOLIE AUF DEM WASSER  LEGEN?

Wir  prüfen immer, mit welche Seite die Folie zu legen, mittels des befeuchteten Zeigefingers und des Daumens, die wir greifen und wir drücken sanft die Folie. Die Seite, die bleibt zu feuchten Fingern haften ist eine lösliche Seite, die zu dem Wasser  soll angelegt werden.
 
2.) WAS IST NÖTIG ZU SELBSTÄNDIGEN EINTRAGEN DER WASSERTRANSFERDRUCK ?

Es werden das Wasserbecken, das Tauch-Thermometer, die Folie des transferablen Wasserdruckes, der Anreger des transferablen Wasserdruckes, die Unterlage, die Farbe und der Lack nötig sein.
 
 
3.) WAS FÜR EINE TEMPERATUR DAS WASSER HABEN SOLL?

Wir raten das Wasser in der Temperatur 28 – 30 ° C zu gebrauchen. Das allgemeine Prinzip ist, dass  je niedriger die Wassertemperatur ist, desto länger die Folie zu der Wassertransferdruck vor dem Eintrage des Anregers eintauchen soll. Wir empfehlen das Vorgeben ständiger Konditionen, was die Präzisions-Feststellung erlauben wird, wie lange soll die eingetauchte Folie sein soll und welche Menge des Anregers man anwendet soll.
 
4.) WIEVIEL KOSTET DIE WASSERTRANSFERDRUCK?

Dienstleistungen des Eintragens der Graphik mit der Methode des Wasser-Transfers sich  mit dem zugänglichen Preis, hohen Qualität und der Dauerhaftigkeit des erlangten Effektes kennzeichnen. Dank diesem ist es der die Alternative mit vernünftigem Preis für das Brause-Malen , den Siebdruck, Vinyl-Furniere oder des Pulvers-Malens, anspruchslos doch des Verzichtes aus hochwertig der erlangten Graphik.
 
5.) IST DER DRUCK MIT DER EINGETRAGEN METHODE DES WASSER-TRANSFERS  DAUERHAFT?

Wir  decken immer die eingetragen Graphiken mit der Methode des Wasser-Transfers mit der Schicht des farblosen Automobil-Lackes zwecks ihrer Sicherungen und wir suggerieren, damit du gleichfalls nach solcherart handelst. Die Schutzschicht wird deine die Graphik auf das ganze Jahre, gegeben ihr gleichzeitig hohe Widerstandsfähigkeit auf Kratzer und in allgemeinen Umrissen Entwerfen sichern.
 
6.) WENN WIRD MIR ETWAS NICHT AUSGEHEN WIRD, OB WIRD DIE WIEDERHOLTE AUSFÜHRUNG DER Wassertransferdruck MÖGLICH SEIN WIRD?

Ja, in fast allen Fällen wird der schnelle Gebrauch des Wasser-Papiers und wiederholte Eintragen der Schicht der Unterlage genügen, damit das nächste Eintragen der Graphik mit der Methode des Wasser-Transfers möglich ist. Das ist der nächste Grund, für welchen diese Methode so ausnehmend ist.
 
7.) AUF WELCHEN STOFFEN KANN MAN DIE WASSERTRANSFERDRUCK ANWENEN?

Der transferable Wasserdruck kann auf allen Stoffen ausgeführt werden, die sein untergetaucht in dem Wasser untergetaucht sein können und welches man malen kann. Alle Arten der Folie zu dem transferablen Wasserdruck können auf der Plastik, dem Metall, dem Holz, dem Glas und der Keramik  angewandt zu sein. Im Prinzip, alles, was gemalt werden kann, kann gleichfalls mittels der Wassertransferdruck geschmückt werden.
 
8.) IN WIEWEIT IST DAS ENDERZEUGNIS AUF ALLGEMEINEN UMRISSEN WIDERSTANDSFÄHIG?

Die Elemente der eingetragen Graphik mit der Methode des Wasser-Transfers werden
der farblose Automobil-Lack gedeckt, werden sie so widerstandsfähig wie die Fläche entstehende in dem Ergebnis des Lackierens des Wagens zu sein. Das ist wahrhaftig die Hochlage der Widerstandsfähigkeit auf das in allgemeinen Umrissen Entwerfen.
 
9.) WIE LANGE DAS ABSPÜLEN DES ELEMENTES  DAUERN SOLL?

Alle Elemente übergebene dem Prozess des Wasser-Transfers müssen nach {auf} durch ungefähr 5 Minuten von organischen Überresten der Folios (das glatte Gel) abgespült werden. Am besten, dass das gebrauchte Wasser zu dem Abspülen  Fieber von 28 zu 42 ° C Temperatur hat.
 
10.) IN WAS FÜR BEDINGUNGEN SOLL MAN DIE FOLIE ZU WASSERTRANSFERDRUCK AUFBEWAHREN?

Die Folie des transferablen Wasserdruckes ist sehr empfindlich auf die Witterung und die Luftfeuchtigkeit. Sie soll in der Umwelt kontrolliert aufbewahrt werden, worin die Temperatur ungefähr 20 ° C und die Feuchtigkeit unterhalb 60% unterhalten.

 
Copyright 2011-2015 - Design Plus
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü